SKIALP DIMON 2018: NO BORDERS! ISCRIZIONI/ANMELDUNG APERTE/GEÖFFNET

SKIALP DIMON 2018: NO BORDERS! ISCRIZIONI/ANMELDUNG APERTE/GEÖFFNET

Confermata per domenica 11 marzo la rivoluzionaria SkiAlp Dimon 2018.

Die revolutionäre SkiAlp Dimon 2018 wird am Sonntag 11. März offiziell stattfinden!

La novità più importante è lo sconfinamento in territorio austriaco per circa 1/4 dell’intero percorso. Dopo il sopralluogo assieme al Capostazione del Bergrettung di Kötschach-Mauthen, Klaus Hohenwarter, e l’incontro con l’amministrazione del comune di Kirchbach rappresentata dal vicesindaco Barbara Plunger siamo giunti, forti del gemellaggio e della vicinanza che ci legano, assieme e con entusiasmo alla definizione del percorso.

Die größte Neuheit ist der grenzüberschreitende Weg, das heißt ungefähr 1/4 der ganzen Strecke in Österreich liegt. Nach der gemeinsamen Untersuchung mit dem Obmann der Bergrettung Kötschach-Mauthen, Klaus Hohenwarter, und dem Treffen mit dem Gemeinderat der Marktgemeinde Kirchbach, von der Vizebürgermeisterin Barbara Plunger vertreten, haben wir, dank unserer starken Gemeindepartnerschaft und Nähe, mit einer gemeinsamen Arbeit und Freude, diese neue Strecke geschmiedet.

Si partirà da Malga Meledis Bassa (1085 mt) e, deviando a sinistra poco prima della C.ra Valbertad Alta, si raggiunge C.ra Meledis Alta (1513mt). Da qui, seguendo il sentiero numero 448 della Traversata Carnica, in cresta si arriva alla Cima Val di Puartis (1947mt) alla cui destra in 50 mt si raggiunge il confine che sarà anche il primo cambio pelli. Si scende direttamente in territorio austriaco fino alla Stranigeralm (1479mt). Cambio assetto e, seguendo questa volta la Traversata Carnica austriaca (Karnischer Höhenweg) si arriva alla Kordin Sattel dove si svalica nuovamente in Comune di Paularo e ci si aggancia al percorso del 2017 fino alla sella fra lo Ringmauer e lo Schulterkofel (1980mt). Sci sullo zaino e, percorrendo il confine per un canalino, si raggiunge la cima dello Ringmauer (2017mt). Ne si percorre tutta la cresta a piedi, con gli sci sullo zaino. Poi discesa al Passo del Cason di Lanza (1551mt). Ultima salita verso la nord del M.te Zermula seguendo il sentiero che porta alla Via Ferrata e continuando in direzione del Chiadin del M.te Zermula raggiungendone quasi la cresta che collega la cima all’anticima est (1982mt). Discesa finale sino a 100 mt dall’arrivo, situato nello stesso punto della partenza, a malga Meledis Bassa. Dislivello positivo di 1945 mt  per uno sviluppo di 24 km circa. Prevede una competizione FISI ed OPEN a percorso lungo (attrezzatura obblicatoria FISI per entrambi) ed una OPEN con percorso ridotto (Gli OPEN a percorso ridotto partiranno 10 minuti dopo ed effettueranno la prima parte del percorso (alla Straniger Alm scenderanno direttamente a Casera Meledis. Dislivello 998 mt per uno sviluppo di 13km).

Der Startpunkt ist Unter Meledis Alm  (1085 m.) und, kurz vor Pittstallalm, wird man links abbiegen in Richtung Hoch Meledis Alm (1513 m.). Von hier fährt man weiter hinauf auf dem Weg 448 “Karnischer Höhenweg” bis zum Cima Val di Puartis (1947 m.) wo man rechts abbiegt, 50m bis zur Grenze weiterfährt und da wird der erste Materialwechsel stattfinden. Man fährt hinunter bis zum Straniger Alm (1479 m.). Noch einmal wechseln und, durch den österreichischen “Karnischer Höhenweg”, kommt man zum Kordinsattel, wo es wieder in die Gemeinde Paularo hereingeht. Durch die alte Strecke vom Jahr 2017, fährt man weiter bis zum Sattel zwischen Ringmauer und Schulterkofel (1980 m.). Skis auf dem Buckel und, durch einen schmalen Kanal, über die Grenze, steigt man auf den Ringmauer (2017 m.). Man stiefelt über die ganze Berggrat und fährt bis zum LanzenPass (1552 m.) herunter. Dritter Aufstieg auf dem Weg, der bis zum Klettersteig führt, in Richtung Nordosten Wand des Monte Zermula. Da wird man links abbiegen bis zu 1800 Höhenmeter. Abfahrt bis zu der Schutthalde unter dem Klettersteig und es geht weiter in Richtung Joch des Monte Zermula. Nochmal hinauf bis zu der Kamm, die der Gipfel und die Antecima Est (1982 m.) verbindet. Endabfahrt bis 100m vor dem Startpunkt, Unter Meledis Alm.
Positive Höhendif. von 1945 m., ca. 24 Km insgesamt. Es wird ein offizielles FISI Rennen und ein OPEN auf der langen Strecke (für die beiden Rennen ist FISI Ausrüstung obligatorisch), plus ein OPEN auf verkürzten Strecke geben (von der Straniger Alm werden sie direkt zur Meledisalm herunterfahren; Höhendif. 998 m. 13km insgesamt). 
Info e programma in ISCRIZIONI!

Ecco il dettaglio:

Dimon_Track_2018

Ed ecco il gadget per gli atleti:

VEST_FJORD_MAN_skialp_dimon____

 

 

 

Speriamo di vedervi numerosi e che la neve sia con noi!